06:56 Uhr | 12.11.2019 StartseiteStartseiteKontaktImpressumDatenschutzDatenschutz
 
CDUPlus
Presse
24.06.2019, 17:30 Uhr | siehe auch NNP vom 14.7.2018, 21.06.2018 und 02.11.2018 Übersicht | Drucken
Der Bau des neuen Wohnparks unterhalb dem Dornburg Center entsteht...
Verwirklicht werden ein Senioren und Pflegeheim, Mehrgenerationenhäuser und Baugrundstücke für Ein- und Zweifamilienhäuser


Das alte Rick Betonwerk ist Geschichte. Ein Wohnpark entsteht...

Mit der Unterstützung der Gemeindevertretung der Gemeinde Dornburg verwirklicht Günter Röser, Eigentümer des Dornburg Centers, seine Pläne zum Bau eines Wohnparks neben dem Dornburg-Center. Hierzu hat er das ehemalige Gelände der Fa. Rick Betonwerke erworben und bereits abreißen lassen.


Ziel der Fertigstellung ist für 2020 geplant.
Weitere Bilder von der Baustelle können Sie unter Bilder / Bau am neuen Wohnpark Frickhofen ansehen.


Sachstand 24.08.2019
Die Gebäude zur Langendernbacher Straße wurden fertig hochgezogen und bereits der Dachstuhl aufgelegt. Bei den dahinter errichteten Gebäuden wird gerade die 1. Etage fertig gestellt.

Sachstand 13.07.2019
Die Außenwände der 1. Etage werden erstellt. Beim Gebäude im Hintergrund sind auch schon die Innenwände fertig, bei den beiden Gebäuden zum Lidl-Markt wurde erst damit begonnen. Zum Dorf hin steht eine große orange Rolle, auf der sich das Glasfiberkabel für das künftige VDSL befindet. Es wird z. Zt. gerasde verlegt.

Sachstand: 24.06.2019
Inzwischen sind mehrere Gebäude bis einschließlich der Betondecke erstellt worden. An mehreren Objekten werden z. Zt. die Mauern der künftigen 1. Etage hergestellt.

Sachstand: 19.05.2019

Mehrere weitere Gebäude entstehen. Mit einem Kran wurden in die ersten Wohnungen Nassfertigzellen eingesetzt. Danach wurden Fertigelemente als Decken aufgelegt und mit Beton vergossen.

Sachstand: 22.04.2019 (Ostern)

Inzwischen nimmt der neue Wohnpark langsam Gestalt an. Ein zweiter Kran unterstützt die Bauarbeiter. Von der Langendernbacher Straße aus gesehen, kann man inzwischen schon die Raumaufteilung der einzelnen Gebäude erahnen.

Sachstand: 10.04.2019

Inzwischen wurden weitere Bodenplatten gegossen. Auf dem Foto - siehe Bilder - ist die Errichtung der Außenwände von inzwischen 4 Gebäuden zu sehen. Auf dem nächsten Bild wird weiter an der Anpassung des Geländes und dem Bau der Kanalisation gearbeitet.

Sachstand: 18.03.2019

Es wurde fleißig weiter an den Zuwegungen und den Kanalanschlüssen gearbeitet. Die neue Zufahrt wurde inzwischen hergestellt und die Kanalisation verlegt. Man kann heute die Abwasserrohre für die künftigen Wohnräume aus den vergangene Woche gegossenen beiden Betonplatten herausragen sehen. Es wird noch weiter an den Fundamenten und den erforderlichen Stahlarmierungen zur Herstellung weiterer Bodenplatten gearbeitet. Bei dem ständigen Regenund der Nässe können einem die Bauarbeiter schon leid tun.

Was bisher geschah:

Im Jahr 2016:    (Quelle: NNP vom 30.11.2016)
Der Investor Günter Röser will sein Dornburg-Center um ein Wohnpark-Center erweitern. Er plant auf dem angrenzenden  ehemaligen Rick Betonwerkgelände das nächste Großprojekt.
Zuerst entsteht ein Seniorenpflegeheim mit zunächst 60 Plätzen, das der Limburger Caritasverband für 25 Jahre pachten und führen wird.
Daneben sind barrierefreie Mehrgenerationenhäuser und Einrichtungen für betreutes Wohnen vorgesehen.
Der dritte Teil wird für ca. 20 Bauplätze mit je 400 bis 800 m² Bodenfläche reserviert.
Für die Neubebauung des 26.000 Quadratmeter großen Geländes wurde eine Investitionssumme von 32 Millionen Euro beziffert. Es könnten 102 neue Arbeitsplätz entstehen.

März 2018
Seit einigen Wochen sind jetzt bereits die Bagger aktiv, um das Gelände für eine neue Nutzung vorzubereiten.

Im Mai 2018 hatte die Gemeindevertretung Dornburg dem Bau des Projektes zugestimmt.
 
Sachstand: 31.07.2018
Die Abrissarbeiten sind abgeschlossen, die angefallenen Betonreste und Betonbodenplatten wurden weitgehend zerkleinert und geschräddert. Nach Abschluss dieser Arbeiten werden die Bauarbeiten beginnen.

Sachstand: 31.07.2018
Die Abrissarbeiten sind abgeschlossen, die angefallenen Betonreste und Betonbodenplatten wurden weitgehend zerkleinert und geschräddert. Nach Abschluss dieser Arbeiten werden die Bauarbeiten beginnen.

Sachstand: 26.10.2018
Die Schredderarbeiten sind beendet und die Baufirma hat damit begonnen, die Fundamente auszuheben. Danach wird die Bodenplatte erstellt.
Das gesamte Gelände muss zudem für die weitere Nutzung vorbereitet werden; Entfernung der Bäume und Sträucher, Einebnung der Bodenfläche. Das Schreddergut findet dazu Verwendung.

Am 01.11.2018 erfolgte der symbolische Spatenstich für den Bau der neuen Wohnanlagen (siehe NNP vom 02.11.2018). Bisher wurden bereits 2 Millionen Euro investiert. Die Gemeinde werde 260 neue Gemeindemitglieder bekommen, so Landrat Michel. Geschaffen werden Räumlichkeiten für 29 Personen in betreutem Wohnen, Appartments in bester Südwestlage, eine Pflegeeinrichtung für 60 Plätze und 46 Wohneinheiten mit zwei und drei Zimmern. Bürgermeister Höfner betonte, dass auch neue 26 Bauplätze zwischen dem Wohnprojekt und dem Ortsrand von Frickhofen entstehen werden. Die Baugenehmigung zur Herstellung von Kanal, Straße und Kabel liegen bereits vor, für den Bau der eigentlichen Wohnungen steht diese noch aus.
Die Versorgung durch ein Blockheizkraftwerk auf dem Gelände und der möglichen Stromversorgung durch die Photovoltaikanlage auf dem Dach des Dornburg-Centers, wird eine kostengünstige und ökologische Energieversorgung ermöglicht. Durch die Errichtung von Elektro-Ladesäulen wird zudem die E-Mobilität gefördert. Die Erschließung des Areals mit Glasfaserkabel sorgt zudem für eine schnellstmögliche Internetverbindung.

Sachstand 30.12.2018
Das Gelände ist inzwischen weitestgehend an die künftige Höhe angepasst worden. Die Kanalbauarbeiten sind abgeschlossen. Z. Zt. ruhen die Bauarbeiten.

Sachstand: 26.02.2019
Bis Anfang Februar 2019 ruhte die Baustelle wegen des Wetters. Nachdem die Erdarbeiten abgeschlossen sind, wurde fleißig an den Zuwegungen und den Kanalanschlüssen gewerkelt. Mitte Februar wurde eine Zufahrt hergestellt und die Kanalisation verlegt. Bis heute wurden: die Abwasserleitungen verlegt, der Untergrund für die Bodenplatte hergestellt und mit dem Ausheben der Fundamamente begonnen. Zur Langerndernbacher Straße hin wurde das Gelände planiert.



aktualisiert von wernerlaux, 25.08.2019, 16:00 Uhr

  Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
Impressionen
Themen
Presseschau
Termine
CDU Landesverband
Hessen
Ticker der
CDU Deutschlands
CDU Landesverband Hessen
 
   
0.05 sec. | 21372 Visits