Herzlich Willkommen auf unserer Internetseite,

wir laden Sie ein, sich auf unserer neu gestalteten Seite durchzuklicken und sich über die Arbeit der CDU Dornburg zu informieren.

Mit unserem Angebot wollen wir erreichen, dass unsere Entscheidungen und unsere Arbeit für alle transparent und nachvollziehbar wird bzw. bleibt.

Auch in Zeiten von Covid 19 können Sie uns gerne per E-Mail ansprechen, wenn Sie Anregungen bzw. Vorschläge haben sollten.

Ihre CDU Dornburg

Peter Trottmann
Vorsitzender CDU Dornburg

Ihm ist es wichtig, die Lebensverhältnisse in unseren Dörfern zu erhalten und zu verbessern: Klemens Schlimm aus dem schönen #Wilsenroth kandidiert am 14. März für den Kreistag Limburg-Weilburg. 🗳 Er ist nicht nur seit 45 Jahren für die CDU aktiv, sondern auch für viele Vereine und Institutionen seines Heimatortes. 👍 Auf Platz 41 unserer Liste kandidiert Klemens Schlimm. Er ist 69 Jahre alt, verheiratet, hat zwei Kinder und vier Enkel. Geboren und aufgewachsen ist er in Wilsenroth, wo er immer noch und sehr gerne lebt. Nach dem Abitur in Hadamar studierte er Germanistik und Geschichte in Gießen. Danach war er rund vierzig Jahre als Lehrer und Schulleiter am Privaten Gymnasium der Zisterzienserabtei Marienstatt/Ww tätig. In jungen Jahren engagierte er sich im Fußball und vor allem in der Leichtathletik.Er ist Gründer, langjähriger Vorsitzender und war länger als 35 Jahre Trainer im TV Wilsenroth bzw. der LG Dornburg gewesen. Nach 2015 war er einige Jahre in der Flüchtlingshilfe tätig. Er half als Deutschlehrer sowie als Leiter eines gleichnamigen Arbeitskreises. Der Familientradition entsprechend übernahm er schon relativ früh kommunalpolitische Tätigkeiten (mit 22 Jahren Ortsbeiratsmitglied, mit 26 Jahren Ortsvorsteher). Seit 45 Jahren ist er Mitglied in der CDU. Er setzt sich als Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Wilsenroth und stellv. Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbands Dornburg in besonderer Weise für die CDU ein. Insgesamt war er bisher 11 Jahre Ortsvorsteher von Wilsenroth und 15 Jahre Gemeindevertreter in Dornburg u.a. im Ausschuss Jugend, Familie, Sport und Soziales. Seit einigen Jahren ist er auch Mitglied der Senioren-Union und Beisitzer im Kreisvorstand. "Mein politisches Engagement resultiert aus der Überlegung, den Sozialisierungsinstanzen, die mich geprägt haben, einiges von dem, was diese mir gegeben haben, zurückzugeben. Deshalb sind mir meine familiären Traditionen, wie das Engagement im Sport und der Politik, sowie das Leben in meiner Heimatgemeinde, dem schönen Wilsenroth, besonders wert und wichtig. Dementsprechend habe ich mich in vielerlei Hinsicht in den Vereinen und Institutionen meines Dorfes betätigt, z.B. im Ortsjugendausschuss oder beim regelmäßigen Seniorentreff. Mein politisches Bestreben ist es, die Lebensverhältnisse in unseren Dörfern zu erhalten und zu verbessern. Deshalb setze ich mich in meinem kommunalpolitischen Engagement stark dafür ein, dass auch gerade die kleineren Dörfer alle notwendigen Versorgungseinrichtungen behalten bzw. wieder erlangen, ohne die ihre Zukunftsfähigkeit in Frage gestellt ist. Ohne Kitas und Grundschulen haben Familien mit Kindern dort keine Zukunft, fehlende Altenpflegeeinrichtungen verhindern, dass unsere Senioren am altvertrauten Ort ihren Lebensabend verbringen können. Ohne entsprechende Einrichtungen wird kein soziales Leben mehr stattfinden können, ohne Verwaltungsaußenstellen, ohne Sparkassen und Poststellen, ohne hinreichende Lebensmittelversorgung, ohne ärztliche Hilfe vor Ort ist eine Vielzahl von Menschen auf dem Dorf, insbesondere unsere Alten, auf Hilfen von außen angewiesen. Abhilfe von diesen skizzierten dörflichen Defiziten könnte geschaffen werden durch die Rücknahme von zu starker Zentralisierung der Versorgungseinrichtungen (insbesondere der Lebensmittelläden) und in der kommunalen Verwaltung (Außenstellen!), durch flächendeckende Versorgung (Ärzte, Apotheken, Banken, Post, Dorfläden), durch Förderung der Mobilität (ÖPNV, Bürgerbus, Mitnahme-, Mitfahrgelegenheiten) und die Anerkennung und Stärkung des Ehrenamts in den Vereinen."

Bis zur Kommunalwahl 2021 sind es nur noch...

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden